Pos Sprache Gesprochen von
(Angabe in Millionen)
Wo gesprochen
(hauptsächlich)
1 Mandarin 1051 China, Malaysia, Taiwan
2 Englisch 510 USA, GB, Australien, Kanada, Neuseeland
3 Hindi 490 Nord- und Zentralindien
4 Spanisch 425 Nord-, Mittel- und Südamerika, Spanien
5 Arabisch 255 In Nahost, Arabien und Nordafrika
6 Russisch 254 Russland, Zentralasien
7 Portugiesisch 218 Brasilien, Portugal, in der Südhälfte Afrikas
8 Bengalisch 215 Bangladesh, Ostindien
9 Malaiisch, Indonesisch 175 Indonesien, Malaysia, Singapur
10 Französisch 130 Frankreich, Kanada, West- und Zentralafrika
11 Japanisch 127 Japan
12 Deutsch 123 Deutschland, Österreich, Zentraleuropa
13 Farsi (Persisch) 110 Iran, Afghanistan, Zentralasien
14 Urdu 104 Pakistan, Indien
15 Pandschabi 103 Pakistan, Indien
16 Vietnamesisch 86 Vietnam, China
17 Tamil 78 Südindien, Sri Lanka, Malaysia
18 Wu 77 China
19 Javanisch 76 Indonesien
20 Türkisch 75 Türkei, Zentralasien
21 Telugu 74 Südindien
22 Koreanisch 72 Koreanische Halbinsel
23 Marathi 71 Westindien
24 Italienisch 61 Italien, Zentraleuropa
25 Thai 60 Thailand, Laos
26 Kantonesisch 55 Südchina
27 Gujarati 47 Westindien, Kenia
28 Polnisch 46 Polen, Zentraleuropa
29 Kanada 44 Südindien
30 Burmesisch 42 Myanmar

(Quelle: http://www.krysstal.com/spoken.html)

Erfahren Sie mehr über…

Spanisch wird in 25 Ländern und von mehr als 300 Millionen Personen gesprochen. Spanisch wird genauer gesagt von 100 Millionen Menschen in Mexiko, 44 Millionen in Kolumbien, 41 Millionen in Spanien, 39 Millionen in Argentinien und 22 Millionen in den USA gesprochen. Insgesamt nennen über 330 Millionen Personen weltweit Spanisch ihre Muttersprache.

Spanisch wird in Spanien, Andorra, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Chile, Peru, Ecuador, Bolivien, Venezuela, Äquatorialguinea, Kolumbien, Puerto Rico, in der Dominikanischen Republik, Kuba, Panama, El Salvador, Honduras, Belize, Costa Rica, Guatemala, Gibraltar, Nicaragua, Mexiko und von mehr als 22 Millionen Menschen in großen Teilen der Vereinigten Staaten, die früher zu Mexiko gehörten (und aufgrund der “Doctrine of manifest destiny'” an die USA fielen) gesprochen. Spanisch ist zudem eine der offiziellen Sprachen im US-Bundesstaat New Mexico und in Miami, Florida, wo die höchste Anzahl an spanischen Muttersprachlern außerhalb Lateinamerikas anzutreffen ist.

Französisch ist die offizielle Sprache in: Frankreich, der Demokratischen Republik Kongo, Kanada, Madagaskar, Elfenbeinküste, Kamerun, Burkina Faso, Mali, Senegal, Belgien, Ruanda, Haiti, der Schweiz, Burundi, Togo, Zentralafrikanische Republik, der Republik Kongo, Gabun, Dschibuti, Luxemburg, auf den Komoren, Guadeloupe, Martinique, Mauritius, Vanuatu und den Seychellen. Weiterhin ist sie in folgenden Ländern verbreitet: Algerien, Tunesien, Marokko und im Libanon. In Dutzenden anderer Ländern lassen sich zudem kleinere Gemeinschaften finden, die Französisch beherrschen.

75 Millionen Personen haben Französisch als Muttersprache und weitere 55 Millionen nutzen diese Sprache zur Kommunikation mit anderen.

Portugiesisch wird von 160 Million Menschen (hauptsächlich in Brasilien und Portugal) gesprochen. Daneben ist es in folgenden Ländern verbreitet: Angola, Mosambik, Kap Verde, Guinea-Bissau, São Tomé und Príncipe sowie Osttimor.

Italienisch wird hauptsächlich in Italien (von 58 Millionen Muttersprachlern) gesprochen. Offizielle Amtssprache ist es zudem in den zwei kleinen Enklaven innerhalb Italiens, San Marino und dem Vatikan, und im Schweitzer Kanton Ticino mit einer Bevölkerungsanzahl von 840.000 Personen. Italienisch wird ferner in Teilen Kroatiens und Sloweniens gesprochen. Ausgewanderte italienische Muttersprachler in anderen Ländern werden auf 5 Millionen beziffert.

Chinesisch wird schätzungsweise von 60 bis 100 Millionen Menschen gesprochen. Kantonesisch gehört zu den “Top 20” am meisten gesprochenen Sprachen der Welt. Die höchste Dichte an kantonesischen Muttersprachlern findet sich in Südostchina, hauptsächlich in der bevölkerungsstarken Provinz Guangdong, Teilen der Guangxi-Provinz, auf der Hainan-Insel, in Hong Kong und Macau. Andere südostasiatische Länder, wie z.B. Malaysia, Singapur und Vietnam, weisen auch eine signifikante Anzahl an Muttersprachler auf. Zudem gibt es weltweit große und gut etablierte kantonesisch sprechende Gemeinschaften, u.a. in Nordamerika, Europa und Australien. Kantonesische Muttersprachler gehörten zu den ersten chinesischen Immigranten in vielen dieser Länder. Obwohl gerade in jüngster Zeit verstärkt Mandarin und Hokkien sprechende Chinesen auswandern, ist Kantonesisch immer noch die in allen Ländern unter Chinesen am häufigsten gesprochene Sprache.

Es gibt zumindestens wirtschaftliche Vorteile, wenn man Kantonesisch beherrscht, besonders wenn Sie vorhaben sollten, Handel mit Unternehmen in der industriereichen Provinz Guangdong zu treiben. Obwohl viele Chinesen Mandarin als ihre Zweitsprache sprechen, bevorzugen kantonesische Muttersprachler die Kommunikation auf Kantonesisch. Hong Kong ist immer noch ein wirtschaftliches Impulszentrum, doch die Vorteile von Kantonesisch kommen dort nicht so stark zur Geltung, da Englisch weit verbreitet ist.

Deutsch: Es gibt ca. 75 Millionen deutschsprechende Muttersprachler in Deutschland, 7 Millionen in Österreich, 260.000 in Luxemburg, 3.400.000 in der Schweiz und ca. 1.500.000 in der französischen Elsass-Lothringen-Region. Weitere deutschsprechende Muttersprachler sind in Osteuropa ansässig, doch da es sich hierbei um ein sehr sensibles Themengebiet handelt, kann auf keine verlässlichen Daten zurückgegriffen werden. Die Gesamtanzahl aller deutschsprechenden Personen beträgt ca.120 Millionen. Gesprochen wird diese Sprache in Deutschland, Österreich, Liechtenstein, der Schweiz, Luxemburg und einigen Regionen Italiens und Belgiens

Russisch: Mindestens 167 Millionen Personen haben Russisch als Muttersprache und weitere 110 Millionen nutzen diese Sprache zur Kommunikation mit anderen. Russisch ist die offizielle Amtssprache in Russland, Belorussland, der Kirgisischen Republik und in der UN. Diese Sprache ist zudem in folgenden Ländern weit verbreitet: der Ukraine, Belorussland, Usbekistan, Aserbaidschan, Turkmenistan, Moldawien und Tadschikistan.

Außerhalb der ehemaligen Sowjetländer ist Russisch die Muttersprache von über 750.000 Personen in Israel, wo es sogar russischsprachige Zeitungen und Fernsehsender gibt.

Viele Menschen in Osteuropa beherrschen die russische Sprache (Litauen, Estland, Lettland, Ungarn, Polen, Slowakei, Tschechische Republik und Ostdeutschland), doch oft wird sie als die Sprache der ehemaligen Unterdrücker angesehen und es ist nicht generell positiv als russischsprachig zu gelten.

Englisch war lange die Verkehrssprache in der Geschäftswelt, aber um auf internationalen Märkten zu arbeiten, ist die Mehrsprachigkeit mehr und mehr von Bedeutung. Neben Englisch sind Französisch und Spanisch heutzutage die wichtigsten Sprachen in der Geschäftswelt. Zu diesem Thema wurden rund 1.550 Geschäftsdirektoren und Führungskräfte im Bereich Personalwesen in neun Ländern Europas, Australiens und Neuseeland befragt. Nach Englisch wurde Französisch als nächst wichtigste Sprache mit 28 % noch vor Spanisch mit 24% angegeben. Fast 17% erwähnten Deutsch als wichtigste Sprache gleich nach Englisch.

“Im globalisierten betrieblichen Umfeld ist die Mehrsprachigkeit unerlässlich”, sagte Valerie Koreman, die Geschäftsführerin einer Arbeitsvermittlung in Den Haag. Romanische Sprachen können in der heutigen Geschäftswelt wichtig sein, doch das mag sich ändern, da in den kommenden Jahren Chinesisch eine bedeutende Geschäftssprache – neben Englisch – werden könnte.

Quelle:

http://www.transitionsabroad.com/publications/magazine/0411/want_to_work_abroad_learn_another_language.shtml