• Kulturell spezifisch angepasste Benutzeroberflächen
  • Professionelle Übersetzung im Land selbst
  • Weniger Lokalisierungsbugs und -fehler
  • Schutz von Quellcode und Hypertext-Auszeichnungssprache
  • Einheitliche Benutzung von Terminologie innerhalb des Unternehmens
  • Kulturell adäquate Übersetzungen
  • Fachkundiges Projektmanagement
  • Kürzere Produkteinführungszeit
  • Gleichzeitige Veröffentlichung mehrsprachiger Produkte
  • Verbesserte Kundenakzeptanz dank internationaler Versionen

Lassen auch Sie Ihre Dokumente, Software, Websites und Multimedia-Projekte professionell übersetzen. Von Broschüren bis zu Computer- oder Mobilanwendungen besitzen wir das technische Knowhow, um Ihre Aufträge – egal ob für PC oder Mac – zu übernehmen.

Wir übersetzen und lokalisieren Ihre Websites, E-Commerce-Systeme, Online-Hilfen, Bedienungsanleitungen und unterstützen alle bedeutenden Skriptsprachen und Codierungen (HTML, ASP, PHP, Perl, Python, Javascript, Java, C/C++/C#, Visual Basic, XML, SGML etc.).

Bevor Sie annehmen, dass Sie alle Märkte erreichen und Produkte/Dienstleistungen verkaufen, ohne sie an spezifische nationale Märkte anzupassen, holen Sie bitte einmal tief Luft und denken über einige wichtige Punkte nach. Dazu möchten wir Ihnen im Folgenden interessante Fakten einer globalen Studie präsentieren:

• Die meisten Menschen bevorzugen es, in Ihrer eigenen Sprache einzukaufen. In der Studie eingeschlossen finden sich nur Webuser, die schon online eingekauft haben, sodass das Ergebnis “Käufer” repräsentiert und nicht normale Besucher. Niemand wird es überraschen, dass mehr als die Hälfte der Befragten mit 52,4 % nur auf Websites einkaufen, die Informationen auch in der jeweiligen Muttersprache präsentieren. Mehr als 60 % der Konsumenten in Frankreich und Japan gaben an, nur auf übersetzten Sites einzukaufen. In Bezug auf Sprachenkenntnisse als infrage kommenden Faktor fiel auf, dass mehr Personen mit unwesentlichen oder keinen Englischkenntnissen sechmal häufiger angaben, nicht auf englischsprachigen Websites einzukaufen als ihre Landsleute, die Englisch sprechen konnten.
Sprache beeinflusst das Einkaufsverhalten maßgeblich. Die überwiegende Mehrheit (85,3 %) der Befragten meinte, dass Vorabinformationen in ihrer eigenen Sprache ein entscheidender Faktor beim Kauf von Versicherungen und Finanzdienstleistungen ist. Umgekehrt waren gerade 45,8 % der Ansicht, dass der Faktor Sprache nur beim Einkauf von Bekleidung im Internet wichtig sei. Je teurer ein Produkt ist, desto mehr möchten Interessierte Informationen dazu in ihrer Muttersprache erhalten und es auch dementsprechend kaufen.Aber es ist noch mehr als nur die richtige Zielsprache zum Produktverkauf erforderlich. Über zwei Drittel (67,4 %) besuchen englischsprachige Websites monatlich oder sogar häufiger, doch nur ein Viertel (25,5 %) kauft Produkte oder Dienstleistungen in den Internetgeschäften. Denn auch, wenn Informationen in den entsprechenden Fremdsprachen vorliegen, hindert viele internationale Käufer immer noch die nicht mögliche Benutzung ihrer Kreditkarte oder die fehlende Akzeptanz ihrer Landeswährung am Kauf. Um aus internationalen Websurfern Käufer zu machen, ist neben der Übersetzung auch eine verbesserte Website-Performance mit kommerziellen Pluspunkten, wie z.B. landesspezifischem Kreditkarten- und Transaktionssupport, erforderlich.
Globale Handelsmarken übertrumpfen Sprache und Preis. Die Hälfte der Teilnehmer (50,8 %) würde den Kauf eines globalen Handelsartikels dem eines einheimischen vorziehen – sogar ohne übersetzte Information. Bei genauerer Ansicht sind es nur Deutschland und Japan, die in diesem Sinne die 50%-Marke unterschreiten. Jedoch war für 56,2 % Personen die Information in ihrer Landessprache wichtiger als ein günstigerer Preis.

Website-Lokalisierung schaltet Missverständnisse aus, indem Informationen dergestalt angepasst werden, dass sie im Zielland der Kultur, Sprache und den Geschäftserfordernissen gerecht werden. Mit der Übersetzung Ihrer Website geben Sie dem Benutzer die Möglichkeit, Informationen über Ihre Firma schnell und einfach zu verstehen. Wenn Sie Ihren Kunden, Partnern und Angestellten ermöglichen, effektiv auf internationalen Märkten zu kommunizieren, werden sich Ihre Geschäftskosten reduzieren und Geschäftsumsätze erhöhen. Dennoch verlangt eine globale Präsens Ihrer Website oft einen außergewöhnlich hohen Aufwand, um Ihre Markenartikel auch weiterhin “stark” zu präsentieren.
Diese vier Komponenten bilden die Grundage des WWW:

  1. Strategie
  2. Benutzererfahrung
  3. Inhalte (Content)
  4. Technologie

Dieses System ist in einigen Ländern, wie z.B. der USA, bestens etabliert, steckt jedoch global gesehen noch in den Kinderschuhen. Viele Unternehmen mit globalen Märkten haben Lösungen entwickelt, die den entsprechenden Märkten dienen, doch gibt es beim Support große Unterschiede. Nach dem Website-Start durch die Hauptzentrale kommen auf die Niederlassungen in den einzelnen Ländern oft Probleme zu, da Benutzer z.B. mit inkonsequentem Branding, bruchstückhafter Lokalisierung und unpassendem Content oder fehlendem Kundensupport in ihrer Muttersprache zu kämpfen haben. Dies beeinflusst auf jeden Fall die Benutzererfahrung und folglich Ihre Einnahmen. Wenn Sie Benutzer in allen Teilen der Welt erreichen möchten, müssen Sie sie gleich behandeln und ihnen denselben Grad an Support zukommen lassen.